Mittwoch, 22. Dezember 2010

Weihnachten

Einfach mal die Zeit anhalten
Ein wenig Zeit durchzuatmen, sich einzukuscheln und sich auf Weihnachten zu freuen. Die letzten Vor-Weihnachtstage haben begonnen. Die Drachenburg-Bewohner wünschen allen Freunden (nah und fern) eine ebenso schöne Weihnachtszeit ohne viel Stress.

Dienstag, 21. Dezember 2010

Schneeschippen

Whoopi beaufsichtigt das tägliche Schneeschippen
Ohne Schiedsrichter läuft nix. Diesen wichtigen Job hat Whoopi übernommen. Unermüdlich beobachtet sie uns beim Schneeschippen und passt auf, dass der Schneepflug-Fahrer nicht wieder unsere gesamte Einfahrt zuschiebt. Stundenlang schaut sie zu, wie die Schneeberge wachsen und beäugt die Nachbarn aufmerksam, nicht dass jemand seinen Schnee dort ablagert wo der nicht hingehört.

Samstag, 18. Dezember 2010

Neuschnee

Schnee, Schnee, Schnee
Wir kommen mit dem Schneeschippen gar nicht mehr hinterher! Jetzt haben wir sogar die Wiese hinter dem Haus freigeschippt, damit die Hunde beim Kurz-Pipi-Machen nicht im Schnee versinken. Sogar den Baum für die Rüden haben wir frei geschaufelt, die Kerle sollen ja nicht beim Markieren stecken bleiben ;-) Die Berger sind ja sofort mit lästigen Schneebömmeln verziert, so bald sie den Tiefschnee auch nur angucken. Also mussten wir eine Berger freundliche Ecke schaffen, damit die Mädels nicht nach jeden 20 Sekunden aussehen wie Schneehasen. Jetzt muss nur noch der 20m lange Weg zur Garage/Scheune frei gelegt werden, damit wir die Autos auch wieder vom Grundstück bewegen können. Puh...

Freitag, 17. Dezember 2010

Schnee ohne Ende

Um 23.15 Uhr auf der Drachenburg.
Gestern Morgen haben wir noch auf den Schnee gewartet und ab 16 Uhr fing es dann ganz langsam an. Der Schnee kam! Flöckchen für Flöckchen. Die letzte Hunde-Pipi-Runde stand dann ganz unter dem Motte.... Kinder, nicht spielen und toben im Schnee!!!! Um 23.15 Uhr hatten wir herrlichen Tiefschnen, bis vor die Terrassentür.

Flutlichtbeleuchtung...

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Warten auf den Schnee...


Das angekündigte Schneechaos hat uns bisher verschont. Aber zum Wochenende soll auch uns das Unwetter erreicht haben. Bereist heute ab 11 Uhr gilt die Unwetterwarnung in Hannover. Also mal abwarten wie lange es braucht um 550 km zu überwinden. Freunde im Norden haben sicherlich schon heute richtig Spaß.

Derzeit vergnügen wir uns weiter mit Renovierungsarbeiten. Alte Türrahemn werden abgekratzt bzw. abgeföhnt, der alte Holzdielen-Boden ist per Hand abgeschliffen und wir nun mit größeren Maschienen nachbearbeitet. Tapeten sind von den Wänden, nur das neue Lichtkonzept bereitet uns Kopfzerbrechen. Aufmerksam zappen wir uns zwar durch die ganzen "Zuhause im Glück" & Co. Sendungen, aber DIE tolle Idee für eine schöne Beleuchtung will sich einfach nicht finden lassen. Etwas ideenlos suchen wir also weiter...

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Untermieter

Wir haben Untermieter. Vier Beine, zwei Ohren, zwei Augen, Fell, Schwanz..... richtig Mäuse. Nicht nur, dass sich die Nagetiere im Wohnmobil in der Scheune breit gemacht haben, nein, nun versuchen sie auch das Haus zu übernehmen. Aber nicht mit uns!
Die erste Maus ist uns eigentlich nur zufällig aufgefallen, im 1. Stock im Abstellzimmer. Dort lagern wir alle Sachen, die man nicht täglich braucht, sozusagen Keller und Dachboden in Einem. Eine Maus ist in dem Zimmer zwar nicht weltbewegend, aber doch irgendwie nicht soooo toll. Schnell war das Nagetier gefangen. Dann das Zweite, dann das Dritte, dann das Vierte. Mit so vielen Tieren haben wir ehrlich gesagt nicht gerechnet. Jetzt ist auch klar, warum die Hunde immer so dringend in den Abstellraum wollten.
Damit aber nicht genug. Unser Übernachtungsbesuch hat im Wohnzimmer auf der Couch geschlafen und uns dezent drauf hin gewiesen, dass es dort definitiv Mäuse gibt. Quatsch, das wüssten wir! Oder? Da schlafen 5 Hunde im Wohnzimmer und keiner ist in der Lage..... okay, UNSERE Mäuse sind Hunde gewohnt. Und tatsächlich, auch dort haben wir eine Maus gefangen. Jetzt arbeiten wir uns systematisch durch das ganze Haus. To be continued...

Montag, 13. Dezember 2010

Wintersonne

Verschneiter Agility-Platz
Nach vielen schneereichen Tagen kam heute endlich mal wieder die Sonne raus. Der Schnee taut. Wir trauen dem Wetter nicht und glauben, der Winter nimmt nur Anlauf, um nochmal richtig loszulegen ;-) Vorsichtshalber kaufen wir morgen eine zweite Schneeschaufel!

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Noch mehr Schnee...

Schneesturm auf der Weide
Eingeschneiter Drache
Es schneit und schneit und schneit. Natürlich ist auch promt die Ölheizung ausgefallen, so dass wir nun wie die Verrückten den Holzbrennofen befeuern. Ungünstig wird es nur, wenn man den ganzen Tag nicht zu Hause ist, da wird es schnell frostig im Haus...

Mittwoch, 1. Dezember 2010

1. Dezember

Adventskranz rustikal

Heute ist der 1. Dezember und es wird gemütlich. Wir haben das Haus "weihnachtsfertig" gemacht und unsere ersten Lichterketten aufgehängt. Jetzt strahlen wir mit den anderne Häusern um die Wette ;-) Aber auch drinnen ist es nun schon ziemlich weihnachtlich mit Deko, Kerzen und Adventskalendern.

Dienstag, 30. November 2010

Erster Schnee

Der erste Schnee hat auch unsere Drachenburg in ein weisses Etwas verwandelt.... herrlich! Noch freuen wir uns über die weisse Pracht und hoffen, dass der Winter nicht so schneereich wie im letzten Jahr werden wird. Hier gibt es immer ein wenig mehr Schnee.

Erste zarte Schneeflöckchen




Nach einem Tag Schneefall
Es schneit und schneit, 3 Tage später...

Mittwoch, 24. November 2010

Entrümpelung

Das ist Container Nr. 2, der Dritte steht auch schon vor der Tür!
Wir sind schwer am arbeiten.... der Stall wird entrümpelt! Sammelbegeisterte Vor- und Vorvorbesitzer konnten anscheinend nichts wegschmeissen und haben stattdessen alles am Haus gelagert. Jetzt wird aufgeräumt, schließlich soll das Wohnmobil im Winter im Stall ein warmes Plätzchen bekommen.

Donnerstag, 18. November 2010

Ein Drache für die Drachenburg


Auf der Drachenburg gibt es nun endlich einen "echten" Drachen. Jemand der auf die kleinen Drachen aufpasst... Obwohl, im Moment sieht es noch eher so aus, als wenn Wii den neuen Mitbewohner nicht aus den Augen lassen würde. Verkehrte Welt!

Mittwoch, 17. November 2010

Umzug der Geräte


Es ist Zeit, die Agility-Geräte ins Trockene zu bringen. Für unseren Agility-Platz haben wir auf der Weide zwar das beste Stück Land ergattert (nicht hügelig, nicht matschig) und die Fläche eignet sich trotz Regen immernoch gut zum Training, dennoch machen wir uns Sorgen um die Geräte. Beim letzten Sturm sind sogar Steg und A-Wand fast weggeflogen. Zum Glück sind keine größeren Schäden entstanden, aber das kann sich ja in Zukunft ändern

Samstag, 13. November 2010

Ruhe vor dem Sturm


Das erste Sturmtief hat sich angekündigt und wir binden alles fest was sich halbwegs bewegen könnte. Hoffentlich fliegen wir nicht weg...

Dienstag, 9. November 2010

Fünf Minuten Sonne


Fünf Minuten Sonne zwischen dem ganzen Nieselregen. Am Wochenende steht Laubaufsammeln wohl ganz oben auf der To-Do-Liste....

Mittwoch, 3. November 2010

Es ist Herbst


Auch hier ist der Herbst endgültig angekommen. Und zwar nicht nur der sonnige mit den letzten warmen Sonnenstrahlen, sondern auch der kalte Herbst mit Dauernieselregen. Zum Glück haben wir die letzten schönen Tage ausgenutzt und waren am Wochenende in der Region unterwegs und haben neue Gassi-Geh-Strecken erkundet. Kreuz und quer ging es durch den Wald und plötzlich entdeckten wir unser Dorf, nur aus einer ganz anderen Perspektive. DAS wurde natürlich sofort im Bild fest gehalten. Und wenn man so einsam durch den Wald streift, ist es schon merkwürdig, wenn man von einem Auto überholt wird. Noch merkwürdiger ist es dann.....

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Wie wird man im Dorf bekannt?

Ganz einfach, man lässt sich immer wieder neue Tricks einfallen!
Die Aufgabenstellung lautete: Sich wichtig machen!
Wir haben es geschafft, dass die Polizei vor unserem Haus stand, mit einer Leiter am Haus rumkrabbelte, durchs Fenster guckte und schließlich sich Zugang INS Haus verschaffte. Wir waren natürlich nicht da und die Nachbarn hatten ihr exklusives Fernsehn und genügend Tratschstoff  für den nächsten Dorfstammtisch. Gibts nicht? Doch!...

Dienstag, 12. Oktober 2010

Frischfleisch

Der Frischfleisch-Lieferservice klappt bei uns hervorragend. Wir bekommen das Essen für die Hunde direkt bis ans Haus geliefert, tolle Qualität und extrem frische Ware. Allerdings muss man das Fleisch etwas suchen....in dem hohen Gras kan man es schon leicht übersehen.

Kaum ist man ein paar Tage nicht zu Hause, schon liegen halbe Rehe im Garten. Die Hunde haben es zuerst entdeckt und waren ganz begeistert! Ach nee..... Uns wundern nur, wie das Tier bei uns landen konnte, warum es nur ein halbes Tier ist, wo ist die andere Hälfte, wurde es gewildert, welches andere Tier schafft es so einen großen Kadaver zu tragen, etc. Je länger man darüber nachdenkt, desto komischer ist das Ganze. Wir sind gespannt, ob es noch einen zweiten Teil der Liefrung geben wird.

Dienstag, 28. September 2010

Mal wieder ein Zaun



Endlich ist es geschafft und wir haben unseren Zaun bekommen. Das Grundstück am Haus ist eigentlich komplett eingezäunt, allerdings ist der Zaun zu Nachbars Labrador nicht wirklich vertrauenserweckend. Hier war dringend Handlungsbedarf. Gesagt getan. Nach schlappen vier Monaten haben wir nun einen Termin zum "Zaunsetzen" erhalten, da wir lieber Fachmänner ans Werk lassen wollten. Problemlos gehört irgendwie nicht zu unseren Wortschatz, denn promt lagen Rohre unter der Erde, die dort nicht liegen sollten. Überraschung! Daher wurde es ein wenig schwierig, die Löcher für die Pfähle zu bohren. Zu allem Überfluss wurde auch noch der falsche Zaun geliefert, der nun provisorisch aufgestellt worden ist. Nun warten wir auf einen neuen "Fertigstell-Termin", hoffentlich dauert das nicht auch wieder vier Monate. Wir sind optimistisch....
 
  
Für's Grobe: Der Lochbohrer!

Donnerstag, 9. September 2010

Unsere Streuobstwiese


100m entfernt befindet sich unsere Streuobstwiese. Allerdings hatten wir in diesem Jahr noch so viel am Haus zu tun, so dass wir die Äpfel & Co. etwas vernachlässigt haben. Später sollen hier am Hang auch die Schafe "handanlegen".

Dienstag, 7. September 2010

Kuh for you


Bandit kuschelt mit "seinen" Kühen. Die letzten Sonnenstrahlen werden eingefangen ;-) Im Moment genießen wir den Früh-Herbst und planen unsere nächste Baustelle, den Wintergarten. Schließlich müssen wir im Winter ja etwas zum Bauen und Basteln haben.

Freitag, 3. September 2010

Herbst


So langsam wird es Herbst. Zum Glück werden wir weiterhin mit Sonne verwöhnt, so dass wir uns richtig "herbstlich" fühlen. Morgens ist die Weide komplett in Nebel gehüllt... So kommt die richtige Stimmung auf.
Stück für Stück zäunen wir die Weide weiter ein und kämpfen uns Meter um Meter voran. Jetzt fehlen nur noch 450 m (von 600). Wir kämpfen weiter ;-)

Freitag, 13. August 2010

Bewässerungssystem



Das neue Bewässerungssystem bekommt eine zweite Chance. Nachdem der Knick im Schlauch beseitigt worden ist, kommt nun auch das Wasser an den Pflanzen an. Per Mico-Drop-System von Gardena wird jede Pflanze optimal mit Wasser versorgt. Verlegt wird eine Schlauch im gesamten Gewächshaus. An den Stellen wo Wasser benötigt wird, wird ein Ventil zwischen den Schlauch gesetzt. Das Ventil reguliert nun ganz individuell den Wasserzufluss, Tröpfchen für Tröpfchen wird nun die Pflanze mit Wasser versorgt. Tolle Sache für Super-Faule ;-)

Grüne Hölle


Die Urlaubszeit ist beendet und unser Drachenburg-Blog erwacht wieder zum Leben. In den letzten Wochen haben wir unseren Garten jeden Tag neu entdeckt, denn an jeder Ecke blüht immer etwas anderes. Was ohne ausgiebige Pflege überlebt, darf bleiben. Also mal sehen, welche Pflänzchen hartnäckig sind! Überlebenstraining hat auch das Gewächshaus hinter sich. Leider hat unser Bewässerungssystem für Tomate & Co. nicht funktioniert und so gab es drei Wochen kein Wasser. Wir haben mit dem Schlimmsten gerechnet, aber anscheinden wird Wässern völlig überbewertet. Das Gewächshaus hat sich irgendwie selber versorgt und den Wassermangel prima überstanden. Nach drei Wochen erwartete uns eine "Grüne Hölle". Alle Pflanzen sind wie verrückt gewachsen, das Unkraut leider auch. Das ist mal echter Überlebenswille!

Freitag, 9. Juli 2010

Der Trekker


Ja....wir haben auch einen! Einen Trekker! Wenn der Aufsitzmäher zu langweilig wird, werden größere Maschienen aus der Scheune gezerrt ;-)

Dienstag, 29. Juni 2010

T-Shirt Nr. 2


Die Drachenburg hat mal wieder ein neues T-Shirt auf dem Markt ;-) Ganz schlicht in schwarz.

Montag, 28. Juni 2010

Die Hühner


Die Hühner sind eingezogen. Spontan hat sich Wii beim Stadtbummel in Trier in einen Haufen Hühner verliebt. Wild entschlossen hat sie uns in die Künstler-Galerie gezerrt und sich vor das ausgewählte Bild geschmissen. Jetzt konnten wir raten ob sie es evtl. symbolisch meint (Hunger) oder ob sie gerne Hühner im Garten hätte (Hüten) oder ob sie will, dass wir das Bild mitnehmen. Wir haben uns für Variante C entschlossen, das erschien uns am einfachsten ;-))

Freitag, 25. Juni 2010

Noch ein Zaun


Wir können aber nicht nur kleine Zäune setzen, sondern auch Große! Und weil wir schon mal am Pfähle setzen waren, haben wir gleich an anderer Stelle weiter gemacht ;-) Das ist jetzt ein ordentlicher Staketen-Zaun, mit ordentlichem Törchen (folgt später). Dieser ich-bin-krum-und-schief-zaun passt prima in das Gesamtkonzept des Bauengartens und erfüllt trotzdem prima seinen Zweck.

Zaunbau-Fieber


Wir sind im Zaunbau-Fieber. Alles wird eingezäunt und abgegrenzt. Heimlich machen sich die Hunde nämlich an den Erdbeeren zu schaffen und zupfen alle halbfertigen Früchte ab. Und wir wundern uns, warum wir nie eine knallrote Frucht zu sehen bekommen. Hmpf! DAS hat jetzt ein Ende. Krümel hat alle Zaunbau-Arbeiten überwacht und aufgepasst, dass wir alles richtig machen. Wenn wir ihn nicht hätten..... Wer sich über die niedrige Zaunhöhe wundert, die Hunde akzeptieren das und wir können noch locker drüber steigen. Okay, Whoopi stand natürlich schon wieder mitten im Erdebeer-Feldchen, aber mit den langen Beinen ist das auch kein Wunder ;-)

Donnerstag, 24. Juni 2010

LKW Teil 2


Kaum sind ein paar Wochen vergangen, werden wir schon wieder übermütig. Ein neuer Haufen Erde musste auf die Weide gebracht werden. Todesmutig hat LKW Nr. 2 die Weide befahren....und siehe da, er hat sich nicht festgefahren! Nun haben wir uns auch getraut ein Foto zu machen ;-) So langsam kriegen wir Übung *hüstel*. Allerdings fragen wir uns, warum man so einen großen Laster für so einen Klecks Sand benötigt???

Freitag, 18. Juni 2010

Mjam...

Und noch eine rote Frucht, dieses mal hoch in der Luft.

Erdbeerzeit


Wir haben unsere erste rote Erdbeere gesichtet! Wow, jetzt schon. Mächtig überrascht musste das natürlich sofort im Bild festgehalten werden. Jetzt kann die Erdbeerzeit ja kommen...

Freitag, 11. Juni 2010

Wir sind Fans


Wir sind T-Shirt Fans und wenn es schon für Lena Fan-Shirts gibt, braucht unsere Drachenburg natürlich auch Fan-Shirts ;-) Hier das erste Exemplar, Model unbekannt...

Montag, 31. Mai 2010

Die Torwächter


Du kommst hier nicht vorbei...!!!
Es kann ja schließlich nicht jeder dahergelaufende Mensch einfach so das Grundstück betreten. Erst ausgiebige Taschenkontrolle (Wegezoll) durch die Torwächter!

Samstag, 29. Mai 2010

Das erste Schaf ist eingezogen


Das erste Schaf ist eingezogen. Essen und Trinken braucht es nicht, es sieht einfach nur hübsch aus ;-) Wii ist enttäuscht (entrüstet), sie hatte sich mehr Aktion erhofft...!

Donnerstag, 27. Mai 2010

Kraut & Rüben

Was es nicht alles für Zeitschriften gibt. Nachdem wir schon Dauerleser bei Landlust, Liebes Land, Country Home etc. sind, arbeiten wir uns nun langsam zu den Garten-Zeitschriften vor. Promt ist uns das Kraut & Rüben Magazin in die Hände gefallen, lustig, was es alles gibt. Auf jeden Fall sind wir nun schlauer, dass es noch nicht zu spät zum Einpflanzen der Tomaten ist, dass das Gewächshaus nicht zu heiß werden darf und dass sogar noch der Salat eine Chance zum Wachsen hat. Auf zum Gemüsebeet und Kräutergarten...

Tante Frieda


Neben den Büro-Kühen haben wir nun auch eine Büro-Katze bekommen "Tante Frieda". Eines Morgens war sie einfach da. Frech guckte sie einfach von draußen ins Büro und überprüfte, ob alle auch brav arbeiten. Immer diese Spione... wahrscheinlich hat sie eine Mikrokamera im Auge implantiert. Wo Tante Frieda herkommt wissen wir nicht. Die Hunde freuen sich schon... hoffentlich kann Frieda schnell rennen ;-)

Mittwoch, 19. Mai 2010

Der Golfplatz


Aus unserer Buckelpiste-Weide ist nun ein Golfplatz geworden! Okay, nur fast ein Golfplatz! Gestern wurde die gesamte Fläche gemulcht, so dass das Gras wieder ordentlich wachsen kann. Für die Hunde ist ein ich-renn-mir-die-seele-aus-dem-leib Paradies entstanden. Auf einer gigantischen ebenen Fläche lässt es sich nun noch besser flitzen. Kein Loch oder Hügelchen ist im Weg, kein Grashalm zu lang, einfach nur klasse! Allerdings fehlen nun die Grashügel die Mann...ähm....Rüde so braucht ;-) Ganz nebenbei mussten wir die Weide natürlich noch mäh fertig machen. Das heisst, alle Steine, Holzpfähle etc. finden und entfernen. Die Betonung lag eindeutig auf FINDEN! Nicht so einfach, wenn man bis zu den Knien im Gras und Unkraut steht und den Boden nicht mehr sehen kann. 5 Stunden später war es dann aber geschafft, puh.

Samstag, 15. Mai 2010

Umfrage

50% unserer Drachenburg-Fans sind stolze Besitzer eines Rudels und haben 2-3 Hunde. 25% haben sogar noch mehr Mäuler zu stopfen und besitzen 4 oder mehr Hunde. Die anderen 25% haben entweder noch keinen Hund (ihr armen) oder nur einen Vierbeiner (hah, das wird sich noch ändern). Los geht es jetzt in die nächste Umfrage-Runde...

Freitag, 14. Mai 2010

Stück für Stück


Holzboden um jeden Preis. Auch wenn das heisst: Mühsam die Teppichreste vom alten Holzboden Stück für Stück zu entfernen. Aber der Aufwand lohnt sich. Unter dem Teppich ist der alte Holzboden wunderbar erhalten und will dringend wieder ans Tageslicht. Na dann....

Mittwoch, 12. Mai 2010

Fotowettbewerb


Das Magazin "Landlust" schreibt regelmäßig Fotowettbewerbe aus und die Bilder können sich wirklich sehen lassen. Im März/April 2010 war das Thema: Hühnerställe. Leider ist unser Hühnerstall noch ein verschlafenes Minischloss. Bis dort das urige Gästehaus entsteht, dauert es noch ein wenig.

Dienstag, 11. Mai 2010

Berta & friends


Berta & friends sind unsere Büro-Kühe! Mit Blick aus dem Büro-Fenster können wir Bertas Treiben verfolgen und zählen, wie oft sie von rechts nach links laufen. Ein perfekter Bildschirmschoner! Oftmals sind Büro-Kühe ja eher zweibeinig und ziemlich nervig. Berta ist anders! Leider haben wir nur Einblick auf einen Teil der Weide, sonst würden wir wohl ernsthaft über eine Webcam nachdenken ;-)

Dienstag, 4. Mai 2010

Der Patzer der Woche


Neulich am Dorfstammtisch:
Altbauer Willi: Die Neuen haben mich gestern vom Mittagstisch weggeholt.
Altbauer Klaus: Die mit dem Haufen Hunden?
Willi: Genau die!
Klaus: Wat wollten die denn?
Willi: Haben sich einen Klecks Muttererde (7 Tonnen) für die Weide bestellt, zum Ausbessern der Löcher. Waren zu faul es 50 m weit zu tragen. Der LKW mit Erde hat sich promt auf der Weide festgefahren. Jetzt brauchten die wen mit Trekker, der den LKW wieder raus zieht.
Klaus: Neeeeeiiiiin, wie dämlich ist das denn? Ist doch logisch, dass der Lehmboden nachgibt.
Willi: Stadtpflanzen halt...! Prost.

Anmerkung d. Stadtpflanzen: Ähm ja, jetzt wissen wir, dass die Weide für LKWs zu nass ist. Ein Foto vom Abschleppen gibt es nicht, dass wäre zu peinlich gewesen. Also nur ein Foto vom Erdhaufen mit LKW-Gebrauchsspuren ;-)

Übrigens, wir sind jetzt nicht mehr die Neuen mit dem Haus an der Hauptstraße, auch nicht die Irren mit den ganzen Hunden, nein viel besser... wir sind jetzt die Deppen mit dem LKW. Na vielen Dank auch.

Montag, 3. Mai 2010

Der Nachbarshund


Ja, wir haben einen Nachbarshund. Unser schwarzer Fleck. Dieser füllige Labrador freut sich ungemein, dass er jetzt ebenfalls Nachbarhunde hat. Wir sind sein Dog-TV, sein Animationsprogramm, seine neue Lebensaufgabe. Aber eigentlich möchten wir niemanden bespaßen... hmpf. Also muss als Übergangslösung erstmal ein ordentlicher Sichtschutz her. Die Profi-Variante folgt dann später!

Vorher:

Nachher:

Freitag, 30. April 2010

Sonnenflecken


Der Run um die besten Sonnenflecken im Haus hat begonnen. Bandit ist als eindeutiger Sieger hervor gegangen. DAS Kissen (siehe Bild) hat den höchsten wärme-mir-geht-es-so-gut-faktor! Die Sonnenflecken sind bei allen Hunden heissbegehrt und da Sonnenflecken ja wandern, wandert der wahre Sonnenanbeter dann brav hinterher. Es braucht nur einen Dummen, der das Kissen dann auch hinterher trägt *hmpf*. Sind das nun Hunde oder Katzen? Warmduscher!!!