Montag, 31. Mai 2010

Die Torwächter


Du kommst hier nicht vorbei...!!!
Es kann ja schließlich nicht jeder dahergelaufende Mensch einfach so das Grundstück betreten. Erst ausgiebige Taschenkontrolle (Wegezoll) durch die Torwächter!

Samstag, 29. Mai 2010

Das erste Schaf ist eingezogen


Das erste Schaf ist eingezogen. Essen und Trinken braucht es nicht, es sieht einfach nur hübsch aus ;-) Wii ist enttäuscht (entrüstet), sie hatte sich mehr Aktion erhofft...!

Donnerstag, 27. Mai 2010

Kraut & Rüben

Was es nicht alles für Zeitschriften gibt. Nachdem wir schon Dauerleser bei Landlust, Liebes Land, Country Home etc. sind, arbeiten wir uns nun langsam zu den Garten-Zeitschriften vor. Promt ist uns das Kraut & Rüben Magazin in die Hände gefallen, lustig, was es alles gibt. Auf jeden Fall sind wir nun schlauer, dass es noch nicht zu spät zum Einpflanzen der Tomaten ist, dass das Gewächshaus nicht zu heiß werden darf und dass sogar noch der Salat eine Chance zum Wachsen hat. Auf zum Gemüsebeet und Kräutergarten...

Tante Frieda


Neben den Büro-Kühen haben wir nun auch eine Büro-Katze bekommen "Tante Frieda". Eines Morgens war sie einfach da. Frech guckte sie einfach von draußen ins Büro und überprüfte, ob alle auch brav arbeiten. Immer diese Spione... wahrscheinlich hat sie eine Mikrokamera im Auge implantiert. Wo Tante Frieda herkommt wissen wir nicht. Die Hunde freuen sich schon... hoffentlich kann Frieda schnell rennen ;-)

Mittwoch, 19. Mai 2010

Der Golfplatz


Aus unserer Buckelpiste-Weide ist nun ein Golfplatz geworden! Okay, nur fast ein Golfplatz! Gestern wurde die gesamte Fläche gemulcht, so dass das Gras wieder ordentlich wachsen kann. Für die Hunde ist ein ich-renn-mir-die-seele-aus-dem-leib Paradies entstanden. Auf einer gigantischen ebenen Fläche lässt es sich nun noch besser flitzen. Kein Loch oder Hügelchen ist im Weg, kein Grashalm zu lang, einfach nur klasse! Allerdings fehlen nun die Grashügel die Mann...ähm....Rüde so braucht ;-) Ganz nebenbei mussten wir die Weide natürlich noch mäh fertig machen. Das heisst, alle Steine, Holzpfähle etc. finden und entfernen. Die Betonung lag eindeutig auf FINDEN! Nicht so einfach, wenn man bis zu den Knien im Gras und Unkraut steht und den Boden nicht mehr sehen kann. 5 Stunden später war es dann aber geschafft, puh.

Samstag, 15. Mai 2010

Umfrage

50% unserer Drachenburg-Fans sind stolze Besitzer eines Rudels und haben 2-3 Hunde. 25% haben sogar noch mehr Mäuler zu stopfen und besitzen 4 oder mehr Hunde. Die anderen 25% haben entweder noch keinen Hund (ihr armen) oder nur einen Vierbeiner (hah, das wird sich noch ändern). Los geht es jetzt in die nächste Umfrage-Runde...

Freitag, 14. Mai 2010

Stück für Stück


Holzboden um jeden Preis. Auch wenn das heisst: Mühsam die Teppichreste vom alten Holzboden Stück für Stück zu entfernen. Aber der Aufwand lohnt sich. Unter dem Teppich ist der alte Holzboden wunderbar erhalten und will dringend wieder ans Tageslicht. Na dann....

Mittwoch, 12. Mai 2010

Fotowettbewerb


Das Magazin "Landlust" schreibt regelmäßig Fotowettbewerbe aus und die Bilder können sich wirklich sehen lassen. Im März/April 2010 war das Thema: Hühnerställe. Leider ist unser Hühnerstall noch ein verschlafenes Minischloss. Bis dort das urige Gästehaus entsteht, dauert es noch ein wenig.

Dienstag, 11. Mai 2010

Berta & friends


Berta & friends sind unsere Büro-Kühe! Mit Blick aus dem Büro-Fenster können wir Bertas Treiben verfolgen und zählen, wie oft sie von rechts nach links laufen. Ein perfekter Bildschirmschoner! Oftmals sind Büro-Kühe ja eher zweibeinig und ziemlich nervig. Berta ist anders! Leider haben wir nur Einblick auf einen Teil der Weide, sonst würden wir wohl ernsthaft über eine Webcam nachdenken ;-)

Dienstag, 4. Mai 2010

Der Patzer der Woche


Neulich am Dorfstammtisch:
Altbauer Willi: Die Neuen haben mich gestern vom Mittagstisch weggeholt.
Altbauer Klaus: Die mit dem Haufen Hunden?
Willi: Genau die!
Klaus: Wat wollten die denn?
Willi: Haben sich einen Klecks Muttererde (7 Tonnen) für die Weide bestellt, zum Ausbessern der Löcher. Waren zu faul es 50 m weit zu tragen. Der LKW mit Erde hat sich promt auf der Weide festgefahren. Jetzt brauchten die wen mit Trekker, der den LKW wieder raus zieht.
Klaus: Neeeeeiiiiin, wie dämlich ist das denn? Ist doch logisch, dass der Lehmboden nachgibt.
Willi: Stadtpflanzen halt...! Prost.

Anmerkung d. Stadtpflanzen: Ähm ja, jetzt wissen wir, dass die Weide für LKWs zu nass ist. Ein Foto vom Abschleppen gibt es nicht, dass wäre zu peinlich gewesen. Also nur ein Foto vom Erdhaufen mit LKW-Gebrauchsspuren ;-)

Übrigens, wir sind jetzt nicht mehr die Neuen mit dem Haus an der Hauptstraße, auch nicht die Irren mit den ganzen Hunden, nein viel besser... wir sind jetzt die Deppen mit dem LKW. Na vielen Dank auch.

Montag, 3. Mai 2010

Der Nachbarshund


Ja, wir haben einen Nachbarshund. Unser schwarzer Fleck. Dieser füllige Labrador freut sich ungemein, dass er jetzt ebenfalls Nachbarhunde hat. Wir sind sein Dog-TV, sein Animationsprogramm, seine neue Lebensaufgabe. Aber eigentlich möchten wir niemanden bespaßen... hmpf. Also muss als Übergangslösung erstmal ein ordentlicher Sichtschutz her. Die Profi-Variante folgt dann später!

Vorher:

Nachher: