Dienstag, 28. Mai 2013

Lämmer Zwischenstand


Die älteren Lämmer begrüßen den Neuankömmling
Unsere Lammsaison 2013 ist noch nicht abgeschlossen. Im Moment haben wir vier Lämmer und auf eines warten wir noch. Wir züchten im Herdbuch von Rheinland-Pfalz "von der Drachenburg" und haben im Sommer/Herbst Bocklämmer abzugeben (schwarz oder braun). Unsere Schäfchen sind gesund und munter und werden nur an verantwortungsvolle Schafhalter abgegeben. Bei Interesse einfach Kontakt aufnehmen.

Blümchen

Blümchen 1 Woche alt beim ersten großen Ausflug

Noch ein Mädchen! Wir haben Glück und ein zweites weibliches Lamm steht seit dem 21.5. auf der Weide. Das kleine schwarze "Blümchen" bleibt natürlich auch bei uns. Sie ist zzt. das Nesthäkchen und fängt gerade an etwas mutiger zu werden. Sie ist nicht ganz so forsch wie die Geschwister, aber das wird sich sicherlich schnell ändern. Heute ging es auf den ersten großen Ausflug. Mutter Dori (Korfu), Vater Balduin.

Bobby Car

Bobby Car 1 Woche alt

Das nächste Lamm hat nicht lange auf sich warten lassen. Am 16.5. kam ein weiteres braunes Lamm auf die Welt, ein Böckchen. Besonders sind seine farblichen Markierungen. Schnell hat er sich den anderen Lämmern angeschlossen und treibt damit seine Mutter an den Rand der Verzweifelung. Er ist lieber mit seiner Gang unterwegs, als in der Nähe seiner umsorgenden Mama zu bleiben. Es ist ihr erstes Lamm, da kann man schon mal hysterisch weren ;-) Mutter Mathilde, Vater Balduin.

Bobby Car mit 2 Wochen

Burghexe

Erster Lebenstag

In der Hexennacht (1. Mai) wurde unsere kleine Burghexe geboren. Sie ist unser erstes weibliches Lamm, denn im letzten Jahr gab es nur Bocklämmer. Für uns ist sie wie ein 6er im Lotto, denn sie hat zudem noch unsere Wunschfarbe braun. Endlich vergrößert sich unsere kleine Herde, denn das Mädel bleibt natürlich bei uns. Komischer Name? Hexennacht + Drachenburg = Burghexe! Mutter Elsa, Vater Balduin.

Burghexe mit knapp 1 Monat

Barcelona

Barcelona mit 2 Monaten

Mittlerweile ist Barcelona ein hübscher Jungbock geworden. Sechs Wochen hüpfte er alleine über die Weide und niemand war zum Spielen und Unsinnmachen da. Erst ab dem 1. Mai wurde es lebhaft und weitere Lämmer folgten. Jetzt hat er viele Spielkameraden und ist Anführer einer kleinen Gang. Ständig ist das junge Gemüse unterwegs die Welt zu entdecken. Mutter Olympia, Vater Balduin.